RUNDUMDENGLOBUS

Neuigkeiten vom Reisen rund um den Globus

Tokio von oben – Besuch im Tokyo Metropolitan Government Building

| 1 Kommentar

Tokyo aus der Wolkenkratzerperspektive zu sehen ist schon ein Ereignis.

Wolkenkratzer in der Umgebung des Tokyo Metropolitan Government Building

Wolkenkratzer in der Umgebung des Tokyo Metropolitan Government Building

Das Stadtzentrum vom Tokyo Metropolitan Government Building gesehen.

Das Stadtzentrum vom Tokyo Metropolitan Government Building gesehen.

Einen Blick über die Metropole gewährt das drittgrößte Hochhaus der Stadt völlig kostenlos. Die Verwaltung der Präfektur Tokyo lädt die Touristen aus aller Welt ein, die Skyline der Metropole zu erleben.

Das Tokyo Metropolitan Government Building mit 243,3 m Höhe dritthöchste Gebäude in Tokio

Das Tokyo Metropolitan Government Building mit 243,3 m Höhe dritthöchste Gebäude in Tokio

Das Tokyo Metropolitan Government Buildung im Stadtteil Shinjuku wurde 1991 nach dreijähriger Bauzeit fertiggestellt. Die Baukosten betrugen 157 Mrd. ¥ mehr als eine Milliarde Euro.

Mittlerweile ist es mit 48 Stockwerken und 243,4 m Höhe nur noch das dritthöchste Gebäude in Tokyo und vierhöchste landesweit.

Dennoch ist es für Besucher ein beeindruckender Wolkenkratzer, immerhin gelangt man mit dem superschnellen Aufzug direkt auf die 45. Etage des Gebäudes. Es gibt eine Aussichtsetage in jedem Turm.

Riesige Kommunkationsinstallationen oberhalb der Besucheretage des Tokyo Metropolitan Government Building.

Riesige Kommunkationsinstallationen oberhalb der Besucheretage des Tokyo Metropolitan Government Building.

Oberhalb der Besucheretage hängen die riesigen Kommunikationsinstallationen des Tokyo Metropolitan Government Buildings.Die Nahaufnahme macht die wahre Größe erst nachvollziehbar.

die richtige Grösse dieser Einheiten wird erst durch die Nahaufnahme sichtbar

die richtige Grösse dieser Einheiten wird erst durch die Nahaufnahme sichtbar

Kommt man auf der Besucheretage an, wird man von freundlichen freiwilligen Helfern empfangen, die dem Besucher das Panorama der Stadt erläutern.

Freiwillige Fremdenführer erklären den Besuchern die Aussicht über die Stadt

Freiwillige Fremdenführer erklären den Besuchern die Aussicht über die Stadt

Ich bin den Südturm hinaufgefahren und dort sieht man als erstes auf der linken Seite als erstes das höchste Gebäude der Stadt den Tokyo Skytree. Dieser Fernmeldeturm ist 2012 fertiggestellt worden und ist mit 634 Metern das derzeit zweithöchste Gebäude der Welt.

Auch Flugzeuge fliegen nicht in allzu großer Höhe auf den nahegelegenen NARITA INTERNATIONAL AIRPORT zu.

Die ganze Szene mit Blick auf das Zentrum von Tokio kann man sich im Video anschauen.

Richtung Südwesten mit Blick auf den Berg Fuji werden die Gebäude der Metropole deutlich kleiner.

Richtung Südwesten mit Blick auf den Berg Fuji werden die Gebäude in Tokio deutlich flacher

Richtung Südwesten mit Blick auf den Berg Fuji werden die Gebäude in Tokio deutlich flacher

Wie kommt man am besten zum Tokyo Metropolitan Government Buildung ? Das schnellste Transportmittel ist die U-Bahn. Da wird es auch am kuscheligsten. Aber das ist eine andere Geschichte.

Ein Kommentar

  1. Freundliche Freiwillige könnten man in Deutz auf dem LVR-Turm auch gebrauchen. Die können einem dann die Kölner Skyline erklären – als Sonderleistung auch op Kölsch ;o)

    Sayonara
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*